preload
0 Kommentare | 18. Mai 2010

Shiva Tempel

Ashram of Brama`s Shiva Temple

Eine ausgedehnte Ansammlung von Tempeln und Schreinen

Eine ausgedehnte Ansammlung von Tempeln und Schreinen

Brahma Shiva`s Temple

Brahma Shiva`s Temple

Einer der Schreine

Eine der sehr detalierten 3D Götterskulpturen des Gottes Ganesha

Brahma Shivas Temple

Brahma Shivas Temple

Erleben sie eine Welt aus Tempeln und Schreinen mit 3d Skulpturen der Götter der Hinduistischen Pantheons in einer meditativen Atmosphäre. Reichhaltige Informationsmaterialien über die Hinduistische Religion und deren Denken und Meditationsplätze laden zum Verweilen ein.

SURL: http://slurl.com/secondlife/Airtol%20Hill/131/208/30

Umfang: Groß, mehrere Tempel, Gärten und Auditorien

Updates: Seit erstem Besuch keine

Erreichbarkeit des Autors: Ausreichend

Kooperationsbereitschaft des Autors: gut

Anforderungen an Besucher: Keine

Nachbargrundstücke: Strandhäuser

Weitere Webpräsenz: Keine

SLGruppenname : Keine

Autoren Avatarname: Vaisnava & and practitioner of Bhakti Yoga

Inhalt:

Der Tempel ist kein einzelnes Gebäude sondern vielmehr ein großes Feld von Schreinen und Anlagen die verschiedenen Göttern gewidmet sind.

Der Ort enthält viele Darstellungen dieser Götter des hinduistischen Pantheons. Leider sind die Götter nicht mit Namen und Zuständigkeiten erklärt. Dennoch bieten sie einen ansprechenden visuellen Zugang für Betrachter. Der Schriftzug „Such nach Wahrheit suche nach uns!“ weißt auf den spirituellen Weg hin, den zu beschreiten angeregt wird. Ansonsten wirkt der Shiva Tempel allein durch seine vielen Farben und seinen meditativen Charakter. Das tiefe sich selbst versenken der hinduistischen Glaubenspraxis kommt gut zur Geltung. Viele Kissen und Bänke laden zum Entleeren des Geistes ein, um innere Ruhe, inneren Frieden und vielleicht auch sie, die Götter zu finden. Der Zentrale Teil des Tempels enthält drei nebeneinander stehende Schreine. Im ersten sind Shiva, der höchste Gott des Pantheons und eine seiner fünf Gattinnen zu erkennen. Im nächsten Schrein sitzt Shiva lächelnd auf einem Tiger. Der Tiger ist das Symbol der kreativen Energie und Schöpferkraft dieses Hauptgottes der Hindus mit der er die Welt innerhalb der großen Entstehungs- und Vergehenszyklen neu erschafft. Ein großes Tigerfell auf dem Boden mag die kreative Energie der Besucher stärken. Es gibt hier eine Reihe von Altären, an denen die Opferpraxis der Hindus mit Öl, Räucherstäbchen, Kerzen und Lotusblättern vollzogen wird. Zwei weitere Statuen des Shiva mit unterschiedlichen Attributen sind zu bewundern. Hinter einem Altar steht ein Bild des Elephantenköpfigen Ganesha. Ein weiteres Bild mit einer Gattin Shivas, die auf einem Tiger reitet ist ebenfalls zu sehen. Es gibt viele weitere Schreine mit verschiedenen Göttern des Pantheons aufgereiht an der äußeren Begrenzungsmauer des Tempels. Besonders zu erwähnen ist Kali, die schwarze Frau Shivas mit ihren 4 Armen und rotem Hut. Das Motiv der mehreren arme taucht immer wieder auf. Sie stellen die kosmischen Tätigkeiten der Götter dar. Die in diesen Armen getragenen Attribute verdeutlichen den Inhalt dieser Tätigkeit und damit die Zuständigkeiten der Götter. Die Götterdarstellungen sind sehr detailliert und zum Teil mit 3D-Effekten erstellt.

Das tägliche Leben der Hindus wird in allen Bereichen von religiösen Vorstellungen bestimmt. Ziel dieser Regeln ist die Wahrung einer sowohl moralischen als auch rituellen Reinheit. Um diese Reinheit zu fördern, existieren Tempel wie der des Shiva.

Lernchancen

Da der Ort so groß ist eignet er sich ideal zur freien Suche und Information in Eigenarbeit. Die Schüler streifen umher und tragen Wissen zusammen. Dieses fixieren sie in Notecards und hinterlegen sie in dem Notecardkasten im Reisebüro. Dann trifft sich das Plenum zur Diskussion der Ergebnisse im ersten Stock des Reisebüros.

Die Informationstafeln helfen bei der Entwicklung eines Verständnisses für den hinduistischen Glauben. Der Tempel des Shiva macht den Versuch rituelle Reinheit zu erlangen persönlich nachvollziehbar.

Der meditative Charakter des Ortes lehrt viel über die Grundeinstellung des Hinduismus und seiner Gläubigen.

Das Götterpantheon des Hinduismus kann an diesem Ort anschaulich vom Lehrer erklärt werden.